2. Kreisklasse * Saison 2016/2017 * 05. Spieltag

Nachdem die Orlataler letzte Woche den Verfolger aus Kahla souverän auf Abstand halten konnte ist man nun der Gejagte in der Liga. Diesmal versuchte sich der Absteiger aus Weira daran dem FSV II den ersten Punktverlust zu bescheren. Auf dem kleinen gedrungen Platz der Gastgeber gibt es bis zur ersten Viertelstunde wenig zu berichten. Das Spiel war geprägt von Fehlabspielen auf Orlataler Seite und langen hohen Bällen aus der Weiraer Hintermanschafft welche im Angriff nicht verarbeitet werden konnten, da hier der FSV um den zurück gekehrten Kapitän und Libero Gäbler sicher stand. Ein Standard in der 15. Minute sollte am Ende zum Höhepunkt des ganzen Spieles werden. Stephan brachte eine Ecke in den Strafraum vors Tor, der Ball ging an Freund und Feind vorbei was mit dem 0:1 belohnt wurde. Ob die Eingabe als direkte Ecke gewollt war wird allen Beteiligen egal sein. An der Seitenlinie hoffte man nun auf Stabilität im Spiel nach vorn, die Hoffnungen wurden leider nicht erfüllt. Die Mitgereisten sahen bis zur Halbzeit ein sehr zerfahrenes Spiel ohne nennenswerte Torabschlüsse. Die zweite Hälfte begann wie die erste endete. Das einzige Stabile bis hier hin war der kalte Wind welcher über den Platz pfiff. Wer bis in die Schlussminuten ausharrte konnte dann doch noch 2 gefällige Torchancen der Orlataler bewundern. In der 81. Minute war es Engert welcher eine Eingabe knapp über das Dreiangel köpft und in der 90. Minute hatte der eingewechselte Patzer das erlösende 0:2 auf dem Fuß, dieser Schuss ging wiederum über den Querbalken. Man hätte wohl noch bis in die Abendstunden ohne einen Torerfolg weiter spielen können. Unterm Strich bleibt ein glücklicher Sieg für den weiter Punktverlustfreien FSV Orlatal. Am nächsten Wochenende geht dann hoffentlich im wahrsten Sinne des Wortes wieder die Post ab im Orlatal wenn der FSV II gegen Post SV Jena II ran muss.