2. Kreisklasse * Saison 2016/2017 * 12. Spieltag

Nachdem der FSV witterungsbedingt viel mit laufen sowie kicken in der Halle zugebracht hat, war es nun an der Zeit wieder etwas Grün unter den Stollen zu haben. Leider entpuppte sich der Platz in Bürgel als unebene und gezeichnete Wiese, welcher beide Mannschaften Tribut zollen mussten. Orlatal kam die ersten Minuten weder mit dem Platz noch mit den Gästen zurecht, so kam es das schon nach drei Minuten der erste abgegebene Schuss aus Reihen von Thalbürgel den Querbalken traf. Im Laufe der Anfangsphase mühten sich die Gäste um Zugriff im Spiel. Dennoch mussten alle Beteiligten bis zur 21 Minute warten. Hier währte die Freude nur kurz, der Schiedsrichter sah ein Foulspiel am Heimtorhüter und erkannte das Tor zu Recht nicht an. Nur 4 Minuten Später waren die Orlataler zwar im Spiel aber der Ball wieder nicht im Tor. Zum Freistoß standen Engert, Stephan und Müller bereit. Nach kurzer Absprache kreuzten Engert und Stephan vor dem ruhenden Ball welchen Müller dann gefühlvoll Richtung Tor brachte. Der Ball senkte sich direkt auf die Latte und so stand es weiter 0:0. Orlatal spielte sich nun vermehrt Chancen raus. In der 33 Minute legt Engert mit der Hacke auf Larose ab, dieser steckt den Ball zu Geyer zwischen den Verteidigern durch, Geyer behält allein vor dem Torhüter die Nerven und schiebt zum 0:1 Pausenstand ein. Nach dem Wiederanpfiff hatte Müller gleich die Riesenchance zu erhöhen, als er allein auf den Torhüter zugeht und den Ball über diesen und über das Tor hebt. Die Gastgeber, welche ein gutes und faires Spiel lieferten, kamen in der 53. Minute zu ihrer ersten Chance im zweiten Spielabschnitt welche gleich genutzt wurde. Nach Schwierigkeiten im Deckungsverhalten, landet der Ball beim Gegenspieler gut 20 Meter vorm Tor, dieser zieht einfach mal ab und der Ball schlägt unhaltbar zum 1:1 ein. Orlatal weiter um Struktur bemüht, kam noch mehrmals durch weite Abschläge von Naether vor des Gegners Gehäuse, jedoch ohne den erhofften Erfolg. Für die nächste Chance musste ein Standard her. Stephan schlug eine Ecke vors Tor, welche der Torhüter nicht erreichte, Müller stand genau richtig und konnte zum 1:2 Einköpfen (81. Minute). Noch im Freudentaumel schlug die Kugel allerdings wieder im Orlataler Gehäuse ein. Ähnlich wie beim 1:1 war es ein Schuss aus zweiter Reihe, welchen Naether zwar berührte aber nicht aufhalten konnte. 2:2 (82. Minute). Der FSV zeigte Moral und drückte nun auf die erneute Führung. Nach einer Eingabe von Engert landet der Ball auf der Nase von Gäbler und von da aus im Tor zum 2:3 Auswärtserfolg. An dieser Stelle sei auch die sehr gute Schiedsrichterleistung durch Marcus Matthey erwähnt. Der FSV Orlatal bleibt damit weiter ungeschlagen und trifft nächste Woche im Spitzenspiel zu Hause auf den aktuell zweiten in der Tabelle aus Schöngleina.