Am 16.01.2011 fand in der Sport- und Festhalle Neustadt die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft der "Alten Herren (Ü35)" statt. Die Orlataler "Alte Herren" hatten sich für dieses Event in einer Vorrunde gemeinsam mit dem SV Gräfenwarth und dem SV Grün-Weiß Triptis qualifiziert. Komplettiert wurde das Feld von den Mannschaften der SG Krölpa/Ranis, dem VfB 09 Pößneck und den Gastgebern des SV Blau-Weiß Neustadt. Unter der souveränen Leitung der Unparteiischen Weck und Voigt entwickelte sich unter den ehemaligen Liga-Konkurrenten ein äußerst spannendes und faires Turnier mit einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld.

Gespielt wurde 12 min. ohne Seitenwechsel - für die "Alte Garde" nach dem Sonntagsschmaus schon eine Herausforderung. Gleich im Eröffnungsspiel trafen die Orlataler mit den Neustädtern auf einen der heißen Turnier-Favoriten. In einer packenden Partie mit wechselnder Führung gelang den "Jungs" ein respektables 4:4, wenn gleich der mögliche Sieg 5 Sekunden vor Schluss durch eine Unebenheit des Platzes verhindert wurde. :-) [Tore: Petzold, I. Cziczek, 2 x Wohlfarth] Im 2. Spiel konnte nach guter Leistung die Mannschaft von Krölpa/Ranis 4:2 besiegt werden. [3 x Wohlfarth, I. Cziczek). Gegen die im Turnierverlauf konstanten Gräfenwarther, die auch den besten Torwart in ihren Reihen hatten, wurde kurz vor Schluss durch ein "Tor des Jahres" von M. Preißler ein 2:2 errungen. [2 x Preißler] Im Spiel gegen die sehr gut aufgestellten Pößnecker waren die Orlataler dann chancenlos und verloren mit 1:4. [Zander] Im abschließenden Spiel dieses Turniers wurden den Triptisern eine Reihe guter Einschussmöglichkeiten präsentiert, die jedoch vom guten Orlataler Schlussmann F. Cziczek zunichte gemacht wurden. An seiner Leistung sich aufrichtend, gelang dann noch ein ungefährdeter 3:1 Sieg. [2 x Wohlfarth, Preißler] Wie ausgeglichen dieses Turnier verlief verdeutlicht folgender Endstand:

1. VfB 09 Pößneck 11 Punkte 8:2 Tore
2. SV Gräfenwarth 9 Punkte 10:6 Tore
3. SV Blau-Weiß Neustadt 8 Punkte 10:8 Tore
4. FSV Orlatal 8 Punkte 14:13 Tore
5. SG Krölpa/Ranis 4 Punkte 9:14 Tore
6. SV Grün-Weiß Triptis 0 Punkte 4:12 Tore


Dies zeigt, dass mit einem weniger kassierten Treffer Platz 3 bzw. einem mehr erzielten Platz 2 möglich gewesen wäre. Trotz allem überwog bei allen Beteiligten der Spaß, und nachdem sich am Vormittag mit den B-Junioren schon eine Orlataler Mannschaft ins Rampenlicht gespielt hatte setzte die Alte Herren dieses am Nachmittag fort. Bedanken möchte sich die Mannschaft bei ihren treuen Fans und beim Phantom von Jena, welcher in der Vorrunde zum Erfolg der Mannschaft beitrug. Für Orlatal spielten: F. Cziczek, I. Cziczek, St. Petzold, H. Zander, J. Andruschek, M. Preißler und V. Wohlfarth