Pokal * Saison 2016/2017

Am Samstag, 20.08.2016 mussten die E-Junioren des FSV zum Pokalspiel nach Isserstedt. Da es im Vorfeld keine Freundschaftsspiele für die neu formierte junge Mannschaft gab, nutzte man die Möglichkeit alle mitgereisten Spieler zu testen und jedem reichlich Einsatzzeit zu geben. Beim Einspielen war gleich zu sehen, dass es Orlatal, welches in dieser Saison mit vielen Spielern aus dem ehemaligen F-Juniorenbereich besetzt war, mit größeren und älteren Gegnern zu tun bekommen würde. Allerdings merkte man dies in keiner Phase des Spiels und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Orlatal erspielte sich die ein oder andere Chance. Doch war es Isserstedt, welche den ersten Treffer an diesem Tag markierten und mit 1:0 in Führung ging. Allerdings war dem Treffer ein rüdes Foul eines Isserstedter Spielers an A. Veliqi vorausgegangen, welches vom Schiri komplett ungeahndet blieb. Davon unbeeindruckt, spielte Orlatal weiter mit und konnte sich oft auf der rechten Seite durchsetzen. Und so war es ein Angriff über der rechten Seite, der zum Ausgleich führte. Einen satten Schuss von L. Krawczyk konnte Isserstedts Keeper noch parieren, aber den anschließenden Nachschuss netzte Orlatals E. Krahmer unhaltbar ein. Im weiteren Verlauf des Spiels ging Isserstedt abermals in Führung und postwendend sorgte ein satter Schuss von L. Krawczyk, der von einem Isserstedter Spieler ins eigene Tor gelenkt wurde, für den erneuten Ausgleich. So ging es 2:2 in die Pause. Kurz nach der Pause wurde ein Freistoß-Tor von A. Veliqi, leider nicht gegeben. Der Schiri verweigerte die Gültigkeit des Treffers, da das Tor angeblich direkt geschossen war, obwohl ein indirekter Freistoß angezeigt wurde und der Heim-Torwart auch noch am Ball war. Orlatal lies sich davon nicht beirren und spielte weiter auf, ging durch einen wunderschönen Heber von E. Krahmer über alle Abwehrspieler hinweg mit 2:3 in Führung. Diesmal mussten die Gäste nachlegen und Isserstedt kam nach einer Ecke in der 42. min zum 3:3 Ausgleich, welches auch der Spielstand nach regulären 50 min blieb. Somit ging das Pokalspiel in die Verlängerung. Es waren gerade 3 min dieser Verlängerung gespielt als J. Neudert auf der rechten Abwehrseite den Ball behauptete und von seinem Gegenspieler, welcher ihm in die Hacken lief, ins straucheln geriet. Eigentlich ein Foul was ungeahntet blieb und dem Spieler ein Vorteil verschaffte. Dieser nutzte die Chance und brachte den Heimmannschaft mit 4:3 in Front. Nun ließen einige Orlataler Spieler etwas die Köpfe hängen und Isserstedt erhöhte kurz vor Schlusspfiff in der Verlängerung noch auf 5:3. Dies war dann auch der Endstand. Trotz der Niederlage war es ein hochklassiges und spannendes Spiel mit vielen Toren, in dem kein Orlataler Spieler jemals aufgab und aus dem viele Erkenntnisse für die Trainer gewonnen werden konnte.

Für Orlatal spielten: Michel Süße (25. Minute - Pascal Stein), Louis Krawczyk, Jasmin Lehnert (20. Minute - Jannes Neudert), Leo Wegwerth, Erik Krahmer, Duncan Dorausch, Aurent Veliqi, Emily Baier (25. Minute - Cedric Stein)