Am 10. August 1949 wurde in Langendembach die "Sportgemeinschaft Langendembach" aus der Taufe gehoben. Initiator des Ganzen war Herbert Maresch, ein begeisterter Fußballer, der bereits vor dem Kriege in Reichenberg im Sudetengau spielte. Auch jetzt, nach dem Krieg, wollte er unbedingt wieder Fußball spielen. Er schaffte es, noch andere Sportfreunde dafür zu begeistern! Von ihnen wurden in die Leitung gewählt:

Friedrich Seiferth
Herbert Maresch
Walter Krause
Paul Fischer
Franz Stepanek
- Vorsitzender
- technischer Leiter und Spielführer
- Kassierer
- Schriftführer
- Chronist, Zeugwart, Platzwart

Weitere Gründungsmitglieder waren u.a. Ottfried Grießmann, Martin Koschinsky, Paul Wimmler.


Das erste Fußballspiel fand bereits Mitte August 1949 statt. Es war ein Freundschaftsspiel gegen eine Kleindembacher Jugendmannschaft. Da es keinen normalen Fußballplatz gab, wurde auf dem Kleindembacher Turnplatz hinter dem Friedhof gespielt. Das Spiel endete für Langendembach 8:0. die Tore schossen: Schwabe (3), Grießmann (2), Seiferth (2) und Müller (1). Das zweite Freundschaftsspiel wurde gegen eine Dorfmannschaft aus Langenorla Ende August ausgetragen und endete für Langendembach 2:0. Die Tore schossen Maresch und Müller. Die erste Niederlage holten sich die Langendembacher Sportfreunde Anfang September im 3. Freundschaftsspiel gegen die SG Bodelwitz. Inzwischen waren zu den Fußballern der "Sportgemeinschaft Langendembach" talentierte Fußballer aus anderen Orten, z.B. aus Langenorla und Kleindembach, gestoßen.

Am 17.09.1949 fand das erste Verbandsspiel im damaligen Kreis Saalfeld statt. Die hiesige Mannschaft musste gegen die 1. Mannschaft des SG Bodelwitz antreten und verlor 4:2. Die Tore für Langendembach schossen E. Krauße und Schiller.

Das zweite Verbandsspiel gegen die BSG Maxhütte Ib wurde 5:0 gewonnen, das dritte Verbandsspiel gegen die SG Ziegenrück I wurde 3:2 gewonnen. Im vierten Verbandsspiel gegen Fortuna Pößneck "Alte Herren" wurde die Langendembacher Mannschaft durch eine mächtige Fan-Gruppe aus dem Orlatal begleitet, die zu Fuß zum Spielort zogen und unsere Mannschaft stimmengewaltig anfeuerten. Das Ergebnis war ein 7:3 Sieg! Es folgten weitere Verbandsspiele gegen Orlamünde und Kaulsdorf. Insgesamt wurden im Gründungsjahr 1949 12 Spiele durchgeführt, davon 7 gewonnen, 1 Spiel unentschieden gespielt und 4 Spiele verloren.

Zum Seitenanfang