Gleich zu Beginn des Jahres 1954 schloss sich die SG "Traktor Orlatal" mit der BSG "Chemie Freienorla" zusammen und nannte sich nunmehr BSG "Chemie Orlatal" mit Stammsitz Kleindembach. Jetzt hatte man endlich im VEB Porzellanwerk Freienorla - Kleindembach einen Trägerbetrieb, der über seinen Kultur- und Sozialfonds Gelder für die Sportgemeinschaft bereitstellen konnte. Kurze Zeit später wurde die 1. Fußballmannschaft sowie die beiden Herrenmannschaften im Tischtennis in den gesamtdeutschen Sportverkehr aufgenommen. Bereits Ostern 1954 knüpfte die 1. Fußballmannschaft freundschaftlich Bande zum SV Neuhaus-Rothenbruck sowie dem TSV Dietenhofen/M fr. an. Bei dem Besuch in Bayern spielte Orlatal 2 : 2, konnte aber Dietenhofen 5 : 2 bezwingen. Zum Gegenbesuch weilten die Fußballer des SV Neuhaus-Rothenbruck zu Pfingsten 1954 im Orlatal. Sie waren die ersten westdeutschen Sportler hier im Ort. Sie wurden offiziell vom Rat der Gemeinde sowie von der Werkleitung des Porzellanwerkes begrüßt. Nach der Besichtigung des Porzellanwerkes Kleindembach wurde dem Ferienheim "Schimmersburg" der Schokoladenfabrik Berggold ein Besuch abgestattet. Danach wurden die Gäste von ihren Gastgebern individuell betreut.

Beim Freundschaftsspiel am 1. Pfingstfeiertag sahen rund 500 Zuschauer aus nah und fern ein faires Spiel, das gerechter Weise wieder 2 : 2 ausging. Außer dem SV Neuhaus-Rothenbruck weilten und spielten westdeutsche Sportler vom TSV 09 Dietenhofen, dem TSV Markt-Bebart sowie dem FC Zirndorf hier bei "Orlatal". Die nationalen Vergleichskämpfe mit den Sportlern aus Bayern bzw. Mittelfranken führten nicht nur dazu, daß man sich bei Sport und Freiern besser kennen lernte, ja, sie führte teilweise zu echten Freundschaften, die viele Jahre währten!

Insgesamt fanden im Fußball vorerst 14 nationale Vergleichskämpfer mit den oben erwähnten Vereine statt, davon wurden 7 gewonnen (23 : 12 Tore), 3 unentschieden (4 : 4 Tore) sowie 4 verloren (16 : 4 Tore).

Im Tischtennis fanden 5 Vergleichsspiele statt, davon wurden 3 gewonnen (27 : 14 Sätze) und 2 unentschieden (16 : 16 Sätze) gespielt.

Diese Spiele fanden statt:

1954 Fußball: 4 Spiele Tischtennis: 3 Spiele
1955 Fußball: 3 Spiele Tischtennis: 2 Spiele
1956 Fußball: 3 Spiele  
1957 Fußball: 4 Spiele  

1958 fanden keine weiteren Vergleichskämpfe mehr statt, da durch Einberufungen zur NVA die so geschwächt waren, daß die Leitung darauf bedacht sein musste, den Klassenerhalt zu sichern. Zu den Dorffestspielen spielten am 24.06.1960 wieder die Mannschaft aus Neuhaus-Rothenbruck gegen die 1. von "Orlatal" und siegte 3 : 2.

          Ankunft der Gäste vom Neuhaus-Rothenbruck

          Die Mannschaft aus Westdeutschland am Sportplatz 1954

Zum Seitenanfang