In den nächsten Jahren behaupteten sich die 1. und 2. Mannschaft immer im oberen Drittel in ihrer Spielklasse. Vom 01. bis 03.10.1970 wurde für die 15 Stammspieler der 1. Mannschaft (K. Müller, E. Brunisch, H. Müller, F. Cziczek, H. Bocker, V. Bodinger, U. Jakob, H. Köchel, D. Kriebel, D. Lindig, D. Müller, H. Preißler, V. Pauland, B. Swora und H.-J. Stache ein Trainingslager in Falkenstein/Vogtland organisiert. Unterkunft wurde im Erholungsheim "Hanneloh" genommen. Zur Jahresabschlussfeier am 18.12.1976 wurde eine neue Tradition aus der Taufe gehoben: Die Spieler der 1. Mannschaft bekommen auf einer Urkunde ihre Spieleinsätze dokumentiert.
         
obere Reihe v.l.:
F. Cziczek, G. Hanisch, W. Jahn, H. Bocker, K. Günther, H. Hofmann, H. Preißler
untere Reihe v.l.:
H. Brunisch, H.-J. Stache, W. Hanisch, B. Swora, U. Jakob

Vom 28. bis 30.10.1977 wurde das 2. Trainingslager wiederum in Falkenstein durchgeführt. Am 08.04.1970 wird der Spieler Frank Reimann wegen Schiedsrichterbeleidigung für das restliche Spieljahr gesperrt. Er betitelte Schiri Leykauf: "Du Arschloch, Du Vogel, Du bist ja blöde!". Vom 31.03. bis 02.04.1978 findet das nächste Trainingslager in Falkenstein statt. Am 10. August 1979 fand im Saal des "Goldenen Stern" die Festveranstaltung zum 30. Jahrestag der Gründung des Sportvereines statt. Anwesend waren u.a. die Gründungsmitglieder Paul Fischer und Walter Krause. Einige bewährte Sportler können ausgezeichnet werden. Am Samstag, dem 11.08. wurde ein Fußballturnier durchgeführt. Zwei Alt-Orlataler Mannschaften spielten gegeneinander. Am Abend war Sportlerball. Am Sonntag, dem 12.08 gab es ein Festprogramm in Langenorla im Hammelauskegeln, Schießbude, Rostbratwürsten und dem seltenen "Dominator". Am 17.08. konnten rund 500 Zuschauer auf dem eigenen Platz ein herrliches Spiel unserer 1. Mannschaft gegen Alter Herren Jena mit Ex-Nationalspieler sehn. Ausgang ein 6:1 für Jena.

Zum Seitenanfang